Oregon Scientific BAR 1000 Diamond Crystal

Testbericht Oregon Scientific BAR 1000 Diamond Crystal
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung von test-wetterstation.de erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Wetterstation Oregon Scientific BAR 1000 Diamond Crystal: Wetterstation 4Cast mit Swarovski Elemente
Testberichtvon Andrea Hoffmann

Testbericht Oregon Scientific BAR 1000 Diamond Crystal

Testbericht Oregon Scientific BAR 1000 Diamond Crystal: Wetterstation mit Swarovski Elemente

Nachdem ich bereits die Oregon Scientific BA 900 Wetterstation getestet hatte, deren Produkteigenschaften eher auf das Design, als auf fundierte Wettervorhersage ausgerichtet ist, war ich natürlich sehr neugierig, wie sich die Wettervorhersage bei der Oregon Scientific BAR 1000 Diamond Crystal verhält. Zumal die Produktbezeichnung „Wetterstation mit Swarovski Elemente“ eher auf eine designorientierte Ausrichtung schließen lässt. Mit einer unverbindlichen Verkaufsempfehlung von 99 Euro liegt die BAR 1000 deutlich unter der Verkaufsempfehlung der BA 900. Der Straßenpreis hat sich für beide Wetterstationen bei rund 80 Euro eingependelt.

Die Oregon Scientific BAR 1000 ist sicherlich ein farbenprächtiges Schmuckstück und eine Steigerung des Wohnambiente. Die Crystal Wetterstation verwendet eine außergewöhnliche Methode zur Anzeige des zu erwartenden Wetters. Es werden keine Wetterbalken oder flache zweidimensionale Symbole für die Anzeige des Wetters verwendet, sondern leuchtende CRYSTALLIZED Swarovski Elemente in kräftigen Farben. Rot für die Sonne, blau für bewölkt und grün für regnerisches Wetter. Auch hier stellt sich die Frage, ob die Farbgebung wirklich optimal ist.

Test Ergebnis Oregon Scientific BAR 1000 Diamond CrystalEine kontrastreiche LED-Anzeige zeigt die Uhrzeit (Funkuhr gesteuert) oder Oregon die Innen- und Außentemperatur an. Ein Wechsel kann Intervallgesteuert eingestellt werden, oder per Winkzeichen. Dann genügt ein kurzes Winkzeichen mit der Hand und die Scientific BAR 1000 wechselt zwischen den Anzeigen-Modis.

Die notwendigen Einstellknöpfe sind auf der Unterseite der Wetterstation angebracht und stören nicht das Design. Da die Einstellung nur einmalig vorgenommen werden muss, ist der Platz für die Einstellköpfe an der Unterseite gut gewählt.

 

Alle Eigenschaften im Überblick

  • Wettersymbole aus echten Kristallsteinen (Swarovski Elemente)
  • Einfache Bedienung über Sensortaste
  • Anzeige von Innentemperatur und Außentemperatur
  • Funkuhr
  • Außensensor für die Außentemperatur benötigt eine AA-Batterie (1,5V)
  • Maße: 116x190x55 mm (Breite x Höhe x Tiefe)
  • Gewicht: 0,35 kg

Pro: Das fällt positiv auf

  • Zeitanzeige funkuhrgesteuert

Contra: Das fällt negativ auf

  • Keine Datum-Anzeige
  • Keine Dimmfunktion, Wetteranzeige ist sehr hell

 

Die Inbetriebnahme dieser Wetterstation geht schnell von der Hand. Lediglich die Entscheidung, ob ständig die Uhrzeit oder doch ein Wechsel von Uhrzeit und Temperatur erfolgen soll, muss eingestellt und der Außentemperaturfühler muss angebracht werden.
Ebenso wie die BA 900 von Oregon Scientific handelt Dostmann es sich bei dieser Wetterstation eher um ein designorientiertes Gerät. In unserem Test konnte die Wettervorhersage durchaus brauchbare Aussagen aufgrund des Luftdrucks treffen, doch mit professionellen Wetterstationen kann es auch die BAR 1000 nicht aufnehmen. Aber ein Schmuckstück für das Wohnzimmer ist die Oregon Scientific BAR 1000 allemal.

Oregon Scientific BA 900 Wetterstation Crystal

Oregon Scientific BA 900 Wetterstation Crystal Foto: Oregon Scientific
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung von test-wetterstation.de erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Oregon Scientific BA 900 Wetterstation: Einzigartige Wetterstation mit Laser in Glas gravierten 3D Wettersymbole. Bedienung mit Handbewegung über Sensortaste.
Wetterstation Testbericht von Andrea Hoffmann

Oregon Scientific BA 900 Wetterstation Crystal Foto: Oregon Scientific

Testbericht Oregon Scientific BA 900 Wetterstation: Einzigartige Wetterstation mit Laser in Glas gravierten : 3D Wettersymbole. Bedienung mit Handbewegung über Sensortaste.

Da die männlichen Produkttester die “Oregon Scientific BA 900” als designorientieres „Spielzeug“ abgetan haben, durfte ich als Frau diese Wetterstation testen. Nachdem die männlichen Kollegen also schon eine Bewertung vorgenommen haben, liegt es mir, 35.1104: diese Bewertung zu widerlegen.

Wenn man die Oregon Scientific BA 900 Wetterstation Crystal auspackt, erkennt man sofort, worauf der Hersteller geachtet hat: Das Design. Und das Design ist sehr ansprechend, nicht nur für mich als Frau. Die Wetterstation ist ein Blickfang für jede Wohnung oder Büro. Gravierte Wettersymbole hinter Echtglas und eine Beleuchtung, die je nach Wetter ihre Farbe ändert, sind die optischen Leckerbissen dieser Wetterstation. Auf einen Blick ist die Wettervorhersage zu erkennen: Rot steht für sonnig, Blau bedeutet bewölkt und Grün bedeutet Regen. Ob diese Farben dem Nutzer als stimmig vorkommen, lass ich in der Bewertung jedes Einzelnen.

Testbericht Oregon Scientific BA 900 Wetterstation CrystalMit Strom versorgt wird die Wetterstation Oregon Scientific BA 900 mittels einem beiliegenden 5-Volt Netzteil. Sie zeigt die Uhrzeit an, jedoch kein Datum oder Kalender. Auch kann die Wetterstation keine Angaben über die Außentemperatur machen, da ihr ein entsprechender Sensor fehlt. Mit einem unverbindlichen Verkaufspreis von 129 Euro (der Straßenpreis liegt immer noch bei rund 90 Euro) ist diese Wetterstation auch nicht wirklich günstig.

Pro: Das fällt positiv auf

  • Ansprechendes Design mit Echtglas
  • Funkuhr

Contra: Das fällt negativ auf

  • Keine Datum-Anzeige
  • Nur Innentemperatur-Anzeige, kein Außensensor
  • Keine wirkliche Wettervorhersage, lediglich „Wetter-Trend“

Alle Eigenschaften im Überblick

  • 3D Wettersymbole in Glas graviert
  • Animierte Anzeige mit extraheller LED
  • Funkuhr und Anzeige der Innentemperatur
  • Hintergrundbeleuchtung
  • Maße: 177x112x40 mm (Breite x Höhe x Tiefe)
  • Gewicht: Rund 1,1 Kg

BA 900 Crystal: Aktuell bei Amazon am Günstigsten

Daher stellt sich die Frage, ob die Oregon Crystal überhaupt die Bezeichnung „Wetterstation“ verdient. In unserem Test der Wetterstation BA 900 Crystal konnte die Wettervorhersage Funkwetterstation nicht überzeugen. Ein „Wettertrend“ zeigt die Oregon Scientific BA 900 an. Und dies in einer sehr schönen Optik. Das unterschiedliche Farbspiel der Wettersymbole und die Anzeigenänderung durch Handbewegung beeindrucken. Als wirkliche „Wetterstation“ ist die BA 900 jedoch nicht zu gebrauchen. Hier muss ich der Vorab-Meinung meiner männlichen Testkollegen leider recht geben.

TFA Dostmann 35.1104: TFA Wetterstation

Test TFA Funkwetterstation Dostmann
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung von test-wetterstation.de erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

TFA Dostmann 35.1104 „Viewer“: Funkwetterstation mit Foto Viewer
Wetterstation Testbericht von Rainer Hoppe

Test TFA Funkwetterstation Dostmann

TFA Dostmann 35.1104 „Viewer“ Funkwetterstation mit Foto Viewer

Die TFA Wetterstation TFA Dostmann 35.1104 „Viewer“ ist digitaler Bilderrahmen, Kalender und Funk Wetterstation in einem. Dank kabelloser Übertragung der Außentemperatur und Luftfeuchtigkeit über bis zu drei Sender behält man das Wetter über die TFA Wetterstation ständig im Auge. Das Display zeigt die Temperatur und Luftfeuchtigkeit für den Innen- und Außenbereich mit Trendpfeilen an. Die integrierte Funkuhr zeigt zuverlässig das Datum sowie die Uhrzeit an. Eine Wettervorhersage wird über Symbole eingeblendet. Ferner kann man den absoluten Luftdruck mit Tendenz und grafischem Verlauf der letzten sechs Stunden ablesen.

Die TFA Wetterstation ist jedoch nicht nur für eine Wettervorhersage gedacht. Sie ist auch ein digitaler Bilderrahmen, der durch wechselnde eigene Bilder mehr Abwechslung in das Wohnzimmer oder Büro zaubert. Der digitale Bilderrahmen erlaubt Zoom, Bildrotation, eine Dia-Show mit 13 Übergangseffekten sowie einstellbarer Bildanzeigedauer.

Test TFA Dostmann 35.1104 Funkwetterstation
Alle TFA Wetterstation-Eigenschaften im Überblick

  • Wetterstation mit vollwertigem digitalem Bilderrahmenl
  • Farbmonitor (Bildschirmdiagonale 17 cm / 7 Zoll) mit Kalenderfunktion
  • Anzeige der Wettervorhersage und Mondphase
  • Diashow mit 13 Übergangseffekten. USB-Anschluß für Bildeinspeisung
  • Außentemperatursender

Technische Spezifikationen (Herstellerangaben)

  • Einstellbarer Stromsparmodus
  • Zum Aufhängen oder Aufstellen mit Ständer
  • Gerätemaße: 161 x 235 x 41 mm
  • Sendermaße: 91 x 66 x 33 mm
  • Menüsprachen: Deutsch, Englisch, Französisch
  • Unterstützte Bilddateien: JPEG
  • Speichereinheit: SD, MMC, USB Memory Stick (bis 32 GB)

Pro: Das fällt positiv auf

  • Wettervorhersage und eigene Bilder auf einem Blick
  • Gut ablesbares Farbdisplay
  • Einfache Menüführung, einfache und intuitive Bedienung
  • Infrarot-Fernbedienung

Contra: Das fällt negativ auf

  • Wettervorhersage erfüllt keine professionelle Ansprüche

Diese Wetterstation ist gedacht für:

  • Privatanwender, die neben einer Funkwetterstation auch noch dank einer Dia-Show Abwechslung in ihr Zimmer oder Büro bringen möchten.

Die TFA Dostmann 35.1104 „Viewer“ Funkwetterstation erfüllt nicht den Anspruch an eine professionelle Wetterstation. Sie ist ausschließlich für den Heimgebrauch gedacht. Dort erfüllt diese Funkwetterstation ihre Aufgabe und ist dank des digitalen Bilderrahmen mit vielen Bildeffekten ein wahre Zierde für die Wand. Wer also viel Wert auf die aktuelle Temperatur sowie auf einen digitalen Bilderrahmen Wert legt, ist mit dieser Wetterstation gut bedient.